„Grüne Kompetenz
für unsere Region”

Heimische Kirschen

Die Ernte beginnt in Brandenburgs Obstanlagen

Kirschen leiten den Sommer ein. Ob pur aus der Hand, als leckerer Kuchen oder Konfitüre – Kirschen gehören zum Lieblingsobst der Deutschen während der Sommermonate. Die kleinen Früchte werden am liebsten direkt vom Baum gegessen. Ihre Form hat der Herzkirsche ihren Namen beschert. Die Knorpelkirsche hatte da rein namensmäßig nicht so viel Glück. Beide Kirschsorten gehören zu den Süßkirschen und schmecken Naschkatzen besonders gut – sei es aus der Hand, als Kuchen oder in Marmelade Die festfleischigen Knorpel- oder Knupperkirschen eignen sich besonders gut für Kuchen. Sauerkirschen enthalten weniger Zucker und eignen sich am besten zum Backen, Kochen oder Einwecken. Kirschen sind kleine Vitaminbomben. Sie enthalten viel Vitamin C, welches unser Immunsystem unterstützt und uns vor Erkältungen schützt. Daneben sind sie reich an B-Vitaminen wie Folsäure sowie an den Mineralstoffen Kalium und Eisen.

Verbrauchertipp rund um Einkauf, Lagerung, Verarbeitung von Kirschen

Da nicht jeder einen eigenen Kirschbaum im Garten stehen hat, müssen die Kirschen für Kirschkuchen & Co. meist gekauft werden. Achten Sie beim Kauf auf ein paar Kleinigkeiten, haben Sie mehr Genuss!

• Kaufen Sie nur Kirschen, deren Stiel fest sitzt und schön grün und glatt ist.

• Nach dem Pflücken sollten Kirschen innerhalb von 2-3 Tagen verzehrt werden.

• Bewahren Sie die Kirschen mit Stiel im Kühlschrank auf, so behalten sie ihre Frische.

• Legen Sie einen Wintervorrat an: Sie können die Kirschen samt Kern einfach einfrieren. Im Winter holen Sie die Kirschen dann einfach rechtzeitig aus dem Gefrierschrank und lassen sie langsam an der Luft auftauen. Am besten, Sie legen sie dafür auf einem Tuch nebeneinander aus.

• Das Entsteinen von Kirschen ist eine zeitaufwändige Beschäftigung. Ein bisschen leichter haben Sie es, wenn Sie die Kirschen vor dem Entsteinen für ein paar Minuten ins Gefrierfach legen, der Stein löst sich dann leichter und das Fruchtfleisch bleibt fester.

Entdecken Sie die Pflanzen-Vielfalt bei unseren Gärtnern und Baumschulen