„Grüne Kompetenz
für unsere Region”

Hallenschauen im ehemaligen Güterboden vermitteln Reiselust

Landesgartenschau Wittstock / Dosse 2019

Von Märkisch bis Exotisch – könnte man die erste Hallenschau auch überschreiben. Besucher wurden mitgenommen auf die Reise durch eine üppige frühlingshafte Blumenwelt bis hin zu exotischen Gewächsen. Brandenburger Gärtner boten eine Vielfalt an Farben und Strukturen zum Saisonstart mit Frühblühern, blühenden Sträuchern, den ersten Beet- und Balkonpflanzen aber auch ein beeindruckendes Orchideen- und Tillandsiensortiment.

Die nachfolgenden Hallenschauen folgen dem Rhythmus der Jahreszeiten und sind schon zu einem beliebten Treffpunkt der Garten- und Pflanzenfreunde geworden. So steig mit höher stehender Sonne auch das Stimmungsbarometer, die Sehnsucht nach mediterranem Flair und Lebensgefühl auf Terrasse und Balkon. Gelungene Vielfalten mit blühenden Pflanzen wurden auf die Reise geschickt. Im Mittelpunkt stand die Olive, Sinnbild für Mittelmeerflair. Mit den Orchideen wehte im Mai ein Hauch von Anmut, Zauber und Eleganz durch den Güterboden. Der glänzende Auftritt dieser blühenden Kostbarkeiten in perfekten Kombinationen mit vielen exotischen Pflanzen aus aller Herren Länder begeisterte. In einzelnen Parzellen wurden pflanzliche Themen gekonnt präsentiert. Ein besonderer Hingucker: Ein Orchideenteppich schwebte in Augenhöhe der Besucher. Mit der Pfingstschau konnten die Besucher ins Reich der Sinne eintauchen. Päonien und Allium in ihrer Vielfalt und vielen weiteren blumigen Schönheiten gepaart mit kulinarischen Düften von Erdbeeren, von Spargel und Rhabarber. Eine Attraktion war das „Päonien Bett“, ein Eisenbett mit Päonien-Kissen und -Decke.

Der Grundaufbau der Blumenhalle entspricht der ehemaligen Gebäudenutzung. Es ist ein Güterboden, der aufwändig saniert 12 wechselnden Hallenschauen eine Heimstadt bietet. Über die Verladestraße mit der Gehölzausstellung geht es in die Halle mit üppig bepflanzten Beeten. Der Güterboden ist mit Naturmaterialien, wie Birkenstämmen, ausgestattet. Auch Paletten finden hier Verwendung. Doch Blumen, Pflanzen und floristische Arbeiten geben den Ton an. Besucher gehen sozusagen auf die Reise, vorbei an den verschiedenen Abteilungen mit der Blütenpracht, den Gehölzen und Arbeiten der Floristen. Podeste beherbergen individuelle floristische Kreationen. Entspannung nach der „Reise“ finden Besucher auf der sich anschließenden Terrasse.

Fotonachweis: GVBB