„Grüne Kompetenz
für unsere Region”

Quelle: GMH/SfE

Lebendige Weihnachtsdekoration

So machen Weihnachtssterne lange Freude

Der Weihnachtsstern ist in der Adventszeit in vielen Haushalten ein festes Familienmitglied. Beliebt ist er nicht nur wegen seiner Farbenpracht, sondern auch, weil er nur geringe Pflegeansprüche stellt. Ihr Gärtner verrät die wichtigsten Tipps, wie die Pflanze bis weit ins Neue Jahr Freude bereitet. Wie jedes Familienmitglied braucht der Weihnachtsstern Zuneigung.

Zu starkes Gießen quittiert er mit verfärbten Blättern oder Blattverlust. Leichte Verdurstungssymptome wie herabhängende Blätter indes lassen sich mit etwas Wasser schnell kurieren. Generell freut sich die Adventspflanze in ihrer Blütezeit alle zwei Tage über ein wenig Wasser. Nach der Blütezeit kann dem Gießwasser einmal im Monat eine handelsübliche Nährstofflösung zugesetzt werden. Der Weihnachtsstern fühlt sich an einem hellen, vor Zugluft geschützten Standort bei Temperaturen zwischen 15 und 22 Grad Celsius wohl. Direktes Sonnenlicht ist ebenso zu vermeiden wie eine zu große Nähe zu Heizkörpern.

Wer diese Hinweise beachtet, wird lange Freude an seinem Stern haben. Bei Ihrem Gärtner vor Ort gibt es eine große Auswahl an schönen Weihnachtssternen in vielen Farben, Formen und Größen. Ihr Gärtner berät Sie gern und gibt Ihnen Informationen sowie Tipps zur Herkunft und richtigen Pflege.