„Grüne Kompetenz
für unsere Region”

Märkischer Garten auf der IGA 2017 in Berlin

Erster Spatenstich durch Agrar- und Umweltminister Vogelsänger

Brandenburg wird sich mit seiner gärtnerischen Leistungsfähigkeit auch auf der Internationalen Gartenausstellung in Berlin präsentieren. Gartenschauen sind für den Berufsstand wichtige Plattformen, um die Vielfalt der gärtnerischen Erzeugnisse, die Leistungsfähigkeit der Unternehmen sowie die Besinnung auf Wert und Herkunft der Produkte zu vermitteln.

Im Rahmen des Märkischen Gartens am Haupteingang Kienbergpark / Auftakt Hellersdorf wird der Berufsstand die gärtnerische Vielfalt vom farbenprächtigen Wechselflor über eine Gemüsevielfalt bis zum Obstbau zeigen. Das ist während der Gartenausstellung insbesondere in Verbindung mit Genießer-Tagen zum Spargel, zu Gurken, Erdbeere, Äpfeln sowie zu Kräutern und Wein für die Besucher erlebbar.

Der erste Spatenstich zum Märkischen Garten erfolgte am 12. Mai durch Brandenburgs Agrarminister Jörg Vogelsänger und Berlins Staatssekretär für Stadtentwicklung Christian Gaebler in Anwesenheit von Dr. Klaus Henschel, Präsident das Gartenbauverbandes Berlin-Brandenburg. Gepflanzt wurde passend zum Garten eine Märkische Kiefer.