„Grüne Kompetenz
für unsere Region”

Ausgezeichnete Gärtnerei des Jahres 2018

Gartenbauverband Berlin-Brandenburg ehrt besonderes gärtnerisches Engagement

Unter dem Motto „Ausgezeichnete Gärtnerei 2018“ erfolgte am 10. September 2018 die Verleihung des Titels durch Brandenburgs Agrarminister Jörg Vogelsänger auf der Freundschaftsinsel Potsdam.
Die Verleihung des Titels „Ausgezeichnete Gärtnerei“ wird im Jahr 2018 erstmals durch den Gartenbauverband Berlin-Brandenburg e.V. vergeben.

Mit dem Titel „Ausgezeichnete Gärtnerei“ werden Betriebe ausgezeichnet, die auf einem Gebietbeispielgebend arbeiten, sich durch herausragende Leistungen oder bestimmte Innovationenauszeichnen, einen „Leuchtturmcharakter“ haben und damit auch vorbildlich für andere Betriebe sind.

In diesem Jahr werden zum ersten Mal zwei Betriebe ausgezeichnet, die sich durch ihr besonderes
Engagement in der Nachwuchsarbeit verdient gemacht haben.

Das Rosengut Langerwisch führt regelmäßig praxisbezogene Projekttage durch, um Kinder und Jugendliche an gärtnerische Tätigkeiten heranzuführen sowie Pflanzenwissen und erste
berufspraktische Erfahrungen im Gärtnerberuf zu vermitteln. Mit dem Projekt “Bio-Stunde“, durch eintägige Praktika während des Zukunftstages Brandenburg oder beispielsweise durch die „RegioLife“-Praxiswoche werden Kinder und Jugendliche so für den grünen Beruf sensibilisiert und lernen gärtnerische Arbeit Wert schätzen.

Rüdiger Winde vom Gartenbau Winde im Elbe-Elster-Kreis engagiert sich herausragend als Unternehmen in der umweltpädagogischen Bildung von Vorschulkindern und Erstklässlern.
Die Gärtnerei aus Schönborn legt mit der 1. Klasse bzw. mit Schulanfängern im Kindergarten eine Blumenrabatte an, um den Kindern die Vegetationsperioden von Pflanzen und die jahreszeitlichen verschiedenen Arbeitsabläufe im Gartenbeet näher zu bringen. So erhalten die Kinder ein ganzheitlich-ökologisches Bewusstsein für die Natur, deren Zusammenhänge und Kreisläufe.
Mit dem in 2018 gestarteten „Kartoffelprojekt“ in Kooperation mit dem Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft lernen die Kinder alles über die Kartoffelpflanze und deren spätere Verarbeitung.


Die Verleihung des Titels „Ausgezeichnete Gärtnerei 2018“ war gleichzeitig verbunden mit dem Start in die  goldene Herbstsaison. Denn wer einen bunten Frühling genießen möchte, muss jetzt langsam Blumenzwiebeln wie Tulpen, Narzissen und Krokusse in die Erde setzen. Auch Gehölze und Stauden werden im beginnenden Herbst gepflanzt.

Die Brandenburger Gartenbaubetriebe halten entsprechende regionale Qualitätsware vor und beraten Sie gerne.