„Grüne Kompetenz
für unsere Region”

Raum für Erinnerung

Tag des Friedhofs auf der IGA

Der Tag des Friedhofs am 17. September steht bundesweit unter dem Motto „Raum für Erinnerung". Friedhöfe sind ganz besondere Orte. Man kann dort nicht nur trauern und Trost finden – Friedhöfe bieten Ruhe und Raum zum Entspannen, lassen Menschen Hoffnung schöpfen und neuen Mut gewinnen. Trauernde finden hier einen geschützten Rahmen, um sich von den Verstorbenen zu verabschieden und um ihrer zu gedenken. Durch den Umgang mit Blumen und Pflanzen kann die Trauer besser verarbeitet werden, positive Gefühle, wie Wohlbefinden, Entspannung und Heimatgefühl können durch die Bewegung im „Grünen Kulturraum Friedhof" ausgelöst werden.

In Berlin findet der Tag diesmal nicht auf einem Friedhof sondern auf der IGA statt. Der Ausstellungsteil Grabbepflanzung und Denkmal ist eine hervorragende Möglichkeit, das Können der Friedhofsgärtner und der Steinmetze einem breiten Publikum zu zeigen. Am Tag des Friedhofs sind ebenfalls Bestatter, Floristen, Friedhofsträger und Vereine dabei. Mit einem vielfältigen Rahmenprogramm wollen die Veranstalter auch Menschen erreichen, die nicht auf den Friedhof kommen würden.

Vielfältige Angebote

Die Veranstaltung beginnt mit einer moderierten Gesprächsrunde zum Thema Raum für Erinnerung – neue Wege in der Friedhofskultur. Umrahmt wird die Eröffnung durch ein Violinduo der Musikschule Marzahn-Hellersdorf. Interessante Vorträge werden zur „Bestattungsvorsorge – Die letzte Reise planen“, zur „Biologischen Vielfalt auf Berliner Friedhöfen – Lebensraum Friedhof“ und zur „Verwertung von Friedhofsüberhangflächen – Modelle grüner Nachnutzungen“ angeboten.

Friedhofsgärtner und Steinmetze führen über ihren Ausstellungsteil und informieren anhand einzelner Ausstellungsbereiche – wie zum Bereich NaturRuh – über neue Trends. Schautafeln geben einen Einblick in den Garten der Ewigkeit, eine interaktive Wand macht mit dem Thema Trauer bekannt.

Einer Floristin kann über die Schulter geschaut werden. Teilnehmerarbeiten eines Azubi-Wettbewerbs zeigen vielfältige Floristik zum Thema Trauer. Vertreter des Arbeitskreises Tag des Friedhofs stehen zum Gespräch bereit und informieren über Naturschutz, Bestattungsvorsorge, Grab- und Pflegeangebote auf Friedhöfen, Hilfe und Beratung für Trauernde, Friedhofsgärtnerische Angebote, Dauergrabpflege, Steinmetzarbeiten, Ausbildung zum Friedhofsgärtner.

Im Kinderprogramm können Teilnehmer in einem Tulpen-Quiz viel über diese Zwiebelblume erfahren. Wer die richtigen Antworten weiß, kann Tulpenzwiebeln mit nach Hause nehmen und sie in den Balkonkasten oder ins Gartenbeet pflanzen. In der Bienenwerkstatt lernen Kinder viel über Lebewesen auf dem Friedhof. Der Workshop Insektenfriedhof hat zum Ziel, das Begräbnis begreifbar machen.

Foto: Thomas Uhlemann

Erdbeeren ernten Sie in Brandenburg bei diesen Obstbauern