„Grüne Kompetenz
für unsere Region”

Sternstunden in den Gärtnereien

Diese Gelegenheit sollte niemand verpassen: Am 12. Dezember ist „Poinsettia Day“!

In den USA feiert man den „Tag des Weihnachtssterns“ schon lange – und überrascht seine Lieben und Freunde mit einem Sternengruß. Gerade rechtzeitig, um vor dem Fest alles Zwischenmenschliche „ins Lot“ zu bringen: seine Zuneigung auszudrücken, Missstimmigkeiten auszuräumen, Frieden zu schließen, das längst überfällige „Danke“ zu sagen – oder einfach nur Festtags-Vorfreude zu schenken.

Der winterliche Termin geht zurück auf den Todestag von Joel Poinsett. Als erster Botschafter der USA in Mexiko hatte Poinsett vor rund 200 Jahren den Weihnachtsstern von Mexiko in die USA gebracht und ihm auch gleich als Namensgeber gedient. Von Amerika aus begann dann auch der Siegeszug der Poinsettien um die Welt. Dem Diplomaten und Pflanzenfreund zu Ehren führte der amerikanische Kongress Mitte des 19. Jahrhunderts den „Poinsettia Day“ ein.

Auch hierzulande hat man den Poinsettia Day schon entdeckt, denn Gefühle „durch die Blume“ mitzuteilen, liegt wieder im Trend. Auch Brandenburger Gärtner bieten Weihnachtssterne in allen Farben und Größen, pur, romantisch, cool oder aufregend dekoriert, in jeder Preisklasse und für jeden Geschmack.