„Grüne Kompetenz
für unsere Region”

Veggie-Experten

Superkräfte: Gemüse ist das neue Fleisch - und junges Gemüse das neue Frischfleisch?

Das sagen die anderen: Als Kind war Gemüse blöd. Inzwischen kann nichts mit Röntgenblick-Karotten und Power-Punch-Brokkoli mithalten.

Random Fact: Man hat immer super Kohl-legen!

Das sagst Du: Im Supermarkt kaufe ich lieber Gemüse als Tiefkühlpizza. Aber man muss sich auskennen damit, das will ich lernen!

Vielfalt, Frische und nachhaltige Produktion, das sind die drei wichtigsten Ansprüche an Gemüse aus heimischer Ernte. Als Gemüsegärtner versorgst du die Verbraucher ganzjährig und auf die Saison abgestimmt mit den gesund-bunten Lebensmitteln. Langweilig wird es daher nie: Die Auswahl reicht von verschiedenen Kohlarten, Wurzel- und Knollengemüse bis hin zur reichhaltigen Palette verschiedener Kräuter und Salate sowie anderer schmackhafter Blatt- und Fruchtgemüse wie Grüne Bohnen, Tomaten oder Zucchini. Wachsender Beliebtheit erfreuen sich auch Spargel, Frischpilze sowie Heil- und Gewürzpflanzen.

Um bei der Kultivierung Schädlinge und Krankheiten zu bekämpfen, setzt du biologische Präparate, tierische Nützlinge oder Umwelt-zertifizierte Chemikalien ein; je nach Jahreszeit und Art der Pflanze nutzt du beheizbare Gewächshäuser, Früh- oder Freilandbeete. Auch Anlagen mit computergesteuerter Bewässerung und Düngung, Belüftung, Belichtung bzw. Beschattung sind keine Seltenheit mehr. Du kannst im Team arbeiten, und dich in der Natur körperlich betätigen. Das Fahren bzw. Betätigen großer Maschinen kann ein Teil der Arbeit sein.

Wo arbeitet man?

  • In Gemüsebaubetrieben
  • In ökologisch orientierten Gemüsebau-Betrieben
  • In Betrieben des Produktionsgartenbaus
  • In landwirtschaftlichen Betrieben mit Gemüseanbau

Und dort in erster Linie

  • im Freien und auf Gemüsefeldern
  • in Kulturräumen und Gewächshäusern
  • in Versandhallen, Verkaufsräumen oder an Marktständen

Welcher Schulabschluss wird erwartet?

Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. In der Praxis stellen Betriebe überwiegend Auszubildende mit mittlerem Bildungsabschluss und Hauptschulabschluss ein.

Mehr zu Verdienst- und Ausbildungsmöglichkeiten findest du hier: Traumberuf Gärtner.

Worauf kommt es an?

  • Freude an und Bezug zur Natur
  • Geschicklichkeit (z.B. beim Durchführen von Pflanz- und Pikierarbeiten)
  • Umsicht und Auge-Hand-Koordination (z.B. beim Steuern von Pflügen, Sämaschinen oder Untergrundlockerern)
  • Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein (z.B. beim Überwachen von Temperatur, Belichtung und Bewässerung in Gewächshäusern, beim Einsatz von Pflanzenschutz- und Düngemitteln)
  • Kundenorientierung (z.B. bei der Kundenberatung, im Verkauf)

Im Gegensatz zu anderen Berufen bieten sich Dir hernach das gesamte Leben lang interessante Perspektiven: Die Weiterbildung zum Meister oder Techniker, die Aufnahme eines Gartenbau-Studiums und selbst für die Übernahme eines Gemüsebau-Betriebes stehen die Chancen in Berlin und Brandenburg bestens. Für Dich als Veggie-Experten ist alles möglich, das Expertenwissen rund um das leckere Gemüse ist gefragter denn je. Offene Azubi-Stellen findest du HIER.