„Grüne Kompetenz
für unsere Region”

Brandenburger Apfelsaison am 2.September 2021 gestartet

Landwirtschaftsminister Vogel testet die ersten Äpfel der Havelfrucht GmbH

Zum offiziellen Start der Brandenburger Apfelsaison am 2. September auf der Apfelplantage der Havelfrucht GmbH in Glindow kamen Minister Axel Vogel, Landrat Wolfgang Blasig sowie Werders Bürgermeisterin Manuela Saß, Baumblütenkönigin Tamara Thierschmann und Heidrun Schöning vom NABU Brandenburg.

Mit dem Start verbinden die Brandenburger Gärtner den Aufruf an die Verbraucher, Äpfel aus ihrer Region zu kaufen. Mit Berlin haben die Brandenburger Betriebe einen riesigen Absatzmarkt vor der Haustür, dessen Nachfrage bisher nur ansatzweise befriedigt werden kann. Der Ausbau regionaler Vermarktungsstrukturen und der Veredelung der Produkte sind daher wichtige Ziele. „Durch kurze und nachzuverfolgenden Lieferwege sind Brandenburger Äpfel frisch und ausgereift. Regionalität ist wie ein Biosiegel ein positives Verkaufsmerkmal, dadurch steigt die Nachfrage“, so Minister Axel Vogel.

„Es gibt viele gute Gründe, sich für frische Äpfel aus Brandenburg zu entscheiden“, so Klaus Henschel, Präsident des Gartenbauverbandes Berlin-Brandenburg e.V. „Zum Beispiel wegen der hohen Standards beim Anbau, der kurzen Lieferwege und die dadurch bedingte bessere CO2-Bilanz. Außerdem schmecken frische Äpfel aus der Region einfach besser.“