„Grüne Kompetenz
für unsere Region”

Majas Mahlzeit 2021

Cosmea wird Bienenliebling in Berlin und Brandenburg

Am 20. Mai ist Weltbienentag. Vor diesem Hintergrund und als Unterstützer der Initiative „Bienen füttern!“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft kürt der Gartenbauverband Berlin-Brandenburg die „Bienenfreundliche Pflanze des Jahres 2021“: „Majas Mahlzeit“. Die offizielle Taufe erfolgt durch Brandenburgs Staatssekretärin für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz Silvia Bender am 20.Mai 2021 um 10 Uhr in der Gärtnerei Leschnik in Drahnsdorf.        

Damit ruft der Gartenbauverband alle Verbraucherinnen und Verbraucher auf, „Majas Mahlzeit“ zu kaufen und ein nektar- und pollenreichen Bienenbuffet auf dem Balkon oder im Garten zu schaffen und damit einen wertvollen Beitrag zur Bienennahrung zu leisten.

Pflegetipps: Die Cosmea, auch als Schmuckkörbchen bekannt, „Majas Mahlzeit“ ist ideal für die Sommerbepflanzung im Beet sowie in Pflanzgefäßen und Balkonkästen und in der Pflege nicht sehr aufwendig. Die Pflanze bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort, ist normal zu wässern. Einmal eingewachsen, kommt sie auch mit vorübergehender Trockenheit gut zurecht. Verwelkte Blüten sollten immer entfernt werden, damit die Pflanze ihre Kraft in die Nachblüte für die Bienen steckt! Trotz der Wuchshöhe von einem Meter erweisen sich die zarten Stiele als standfest und brauchen nur in besonders exponierten Lagen eine Stütze. In guter Gärtnererde braucht die  Cosmea keine zusätzliche Düngung. „Majas Mahlzeit“ ist einjährig und nicht winterhart. Ab Mitte Mai 2021 ist „Majas Mahlzeit“ in ausgewählten Gärtnereien des Gartenbauverbandes Berlin-Brandenburg zu finden.

Machen auch Sie mit! Pflanzen Sie Brandenburgs Bienenliebling „Majas Mahlzeit“ und verwandeln Sie Ihren Garten, Balkon oder Ihre Terrasse in ein nektar- und pollenreiches Bienenparadies. Erkundigen Sie sich auch bei Ihrem Gärtner vor Ort nach weiteren bienen- und insektenfreundlichen Pflanzen oder informieren Sie sich z.B. über Bienenhäuser als Nisthilfe für Wildbienen. Ihr Gärtner hat das nötige Fachwissen und hilft Ihnen gerne weiter!